Vaginismus-Startseite
Bedeutung
Beispiele
Therapie
FAQ
Adressen
Medien
Links
Shop
Impressum

© Vaginismus-Forum 2000-2011

aktualisiert am 25.12.2010

Seitendesign WDTM

 

FAQ

english Vaginismus-Homepage:
http://www.vaginismus-awareness-network.org/

FAQ = häufige Fragen

Die Antworten sind teilweise Spekulation, beruhen aber auf einer Mischung aus Antworten von Betroffenen und  von Medizinern bzw. Literatur-Recherche - eine Gew√§hr kann nicht √ľbernommen werden. Auch kritische Anmerkungen sind willkommen.

Welche Ursachen werden vermutet?
√Ėfter genannt werden besondere Ereignisse in der Kindheit (schmerzhaftes Einf√ľhren des Fieberthermometers oder eines Z√§pfchens, Spritzen, sexueller Mi√übrauch), nicht weiter pr√§zisierbare √Ąngste oder Leistungssport (z.B. mit Spagat, radfahren), mit am h√§ufigsten aber ist sicherlich ein Auftreten der Beschwerden ohne bekannte Ursache. Ob dann die Suche nach Ursachen weiterhilft, darf bezweifelt werden.

Sollte ich den Dilator vielleicht √ľber Stunden nutzen?
Die Empfehlungen reichen von 2 - 15 Minuten bei Vaginismus / Dyspareunie. Eine l√§ngere Anwendung (mehrere Stunden, evtl. √ľber Nacht) wird nach chirurgischen Eingriffen empfohlen oder nach einer Strahlentherapie.

Sind Hegarstifte eine Alternative zu Dilatoren?
Nein. Diese Stifte aus Metall sind kalt und hart und f√ľhren eher zu Abwehr-Reaktionen.

Helfen mir Kegel-√úbungen (Kegal exercises)?
Ja. Der Arzt Arnold Kegel hat diese √úbungen zwar f√ľr Frauen mit Harninkontinenz (ungewolltem Urinieren z.B. beim Husten) entwickelt, aber sie k√∂nnen die Beckenbodenmuskulatur nicht nur trainieren im Sinne von st√§rken, sondern auch die M√∂glichkeit einer bewu√üten Entspannung verbessern. Nur zu Beginn ist es daf√ľr sinnvoll, beim Wasserlassen den Muskel (Musculus pubococcygeus, ‚ÄúPC-Muskel‚ÄĚ) vor√ľbergehend anzuspannen und damit den Strahl zu stoppen, ihn anschlie√üend dann langsam wieder zu entspannen. Durch die √úbung beim Wasserlassen kann der Muskel leicht identifiziert werden. Sp√§ter wird diese √úbung unabh√§ngig vom Urinieren durchgef√ľhrt und - wenn m√∂glich - evtl. auch mit eingef√ľhrtem Dilator das Anspannen und Lockern ge√ľbt.

Gibt es Medikamente gegen Vaginismus / Dyspareunie?
Nein, zumindest keine bewährten. Derzeit laufen einige Versuche, aber der Erfolg und die Nebenwirkungen sind noch nicht sicher zu bestimmen.

Gibt es medizinische Studien zu Vaginismus?
Im Journal of Obstretrics and Gynaecology (1998) Vol. 18, No. 2, S. 146 - 147 ist ‚ÄúAmielle vaginal trainers - a patient evaluation‚ÄĚ erschienen. Dort wird √ľber 10 Patientinnen berichtet, von denen 9 nach Dilator-Training Besserung angaben und 2 beschwerdefrei wurden. Diese Studie hat nach streng wissenschaftlichen Kriterien wohl kaum Bedeutung.

Gibt es Spezial-Kliniken in Deutschland?
Es gibt zumindest sexualmedizinische Uni-Kliniken - die Anschriften sind hier zu finden.

 

[Vaginismus-Startseite] [Bedeutung] [Beispiele] [Therapie] [FAQ] [Medien] [Links] [Shop] [Impressum]

Werbung:

www.praeventivmedizin-praxis.de

Diskussions- Gruppe betroffener Frauen, Partner und Mediziner